Bleiben Sie auf dem Laufenden

An dieser Stelle informieren wir sie über aktuelle Geschehnisse.

Termine

Die Termine für 2020 sind unter Termine zu finden. 

 

Monti - Kalender 2021

Kinder & Erzieher*innen des Montessori Kinderhauses Aumühle haben mit viel Liebe und Kreativität einen wunderschönen Wandkalender für das Jahr 2021 zusammengestellt. Viele Wochen lang haben die Kinder in Kleingruppen für jeden Monat des Jahres ein Kalenderblatt erarbeitet. Es wurde gemalt, getupft, gefaltet, angeordnet, gekleckert, geklebt und viel gelacht. Nahezu jedes Kind hat irgendwo seine Hand im Spiel gehabt.

Aber was ist das Besondere? Es handelt sich um ein Benefiz-Produkt, ein wunderbares Gemeinschafts-Kunstwerk, das gleichzeitig einem sehr guten Zweck dient. Leider mussten Corona-bedingt beide Flohmärkte in diesem Jahr abgesagt werden. Mit dem Erlös aus dem Verkauf dieses Kalenders werden Anschaffungen für die Ausstattung der verschiedenen Räume – insbesondere des neuen Ruheraums – im Kinderhaus ermöglicht. Außerdem werden die Erzieher*innen, die ein Montessori-Diplom erwerben wollen, mit dem Geld unterstützt.

Der Kalender ist ab sofort vorbestellbar unter: montikalender@gmail.com

* hohe Druckqualität

* Größe von ca. 30 x 40 cm

* ausreichend Platz für Einträge

* ideal zum Verschenken

* Preis: 15 Euro

Wir freuen uns sehr auf Ihre Bestellungen!

Zur Info, der Kalender wurde letzte Woche zum Drucken abgegeben und sollte Anfang Dezember da sein! :) Bis jetzt sind 52 Stück vorbestellt worden (ca. die Hälfte der Familien vom Kinderhaus haben schon vorbestellt). Also gerne weitersagen und Werbung machen!

Corona Infektion und Quarantäne

Das Montessori-Kinderhaus Aumühle , mit fast allen Kindern und dem Personal, ist wegen einer Corona Infektion einer Mitarbeiterin vom 9.11.-20.11. 2020 durch das Gesundheitsamt in Quarantäne geschickt worden. Es gab in den Medien verkürzte Darstellungen dieses Sachverhaltes. Deshalb möchten wir auch an dieser Stelle ein wenig für Klarheit sorgen:

Wer das Montessori-Kinderhaus in Aumühle kennt, weiß, dass hier offen gearbeitet wird.

Offen heißt, es gibt keine Gruppenstruktur, sondern Räume die liebevoll und mit pädagogischem Sachverstand nach verschiedenen Funktionen ausgestattet sind, um die unterschiedlichen Interessen und Entwicklungsthemen der Kinder anzusprechen. Kinder können hier ganz nach ihrem inneren Bauplan, wie es Maria Montessori sich wünschte, den Dingen, Spielen und Arbeiten zuwenden, die sie zu ihrem Aufbau brauchen. 

Unsere Räume haben nicht jeweils 20 Plätze an Tischen für eine Gruppe, an denen man dann auch das Essen einnehmen kann. Über die Lockdown – Zeit und dem danach in Kohorten wieder beginnenden Betreuungsangebot waren die Leitung und Träger in ständigem Austausch mit der Heimaufsicht (Kreis) und dem Ministerium. Wir haben mit hoher Kraftanstrengung alle Kohorten – Maßnahmen in dieser Zeit beachtet, auch wenn die räumlichen Ressourcen das nicht abgedeckt haben. Lange haben wir keine Auskunft darüber erhalten, ob wir im offenen Konzept im neuen Kindergartenjahr beginnen dürfen. Ab Juni durfte zum Regelbetrieb wieder zurückgekehrt werden. Die Heimaufsicht hat uns bestätigt, dass wir in die offene Arbeit zurückkehren dürfen, da sie unseren Regelbetrieb abbildet. 

Im Montessori-Kinderhaus gibt es einen Hygieneplan und Maßnahmen, die darauf abzielen, das Infektionsrisiko innerhalb der Einrichtung zu minimieren. 

Wir haben die Eltern darüber informiert, dass es im Falle einer Infektion in unserem Hause eine Quarantänemaßnahme für alle geben wird.

 

Hospitationen in Zeiten Coronas

Hospitationstermine im Rahmen  des Montessori-Diploms werden wir frühestens ab  2021 wieder vergeben.

Ausbildung im Montessori-Kinderhaus

Das Land Schleswig-Holstein hat als Offensive gegen den pädagogischen Fachkräftemangel eine  praxisintegrierte Ausbildung (PIA) ins Leben gerufen. Menschen, die auf dem zweiten Bildungsweg, den Erzieher*innen Beruf lernen wollen, können dies im Rahmen dieser Ausbildung machen und erhalten eine Ausbildungsvergütung. Zwei Tage Schule und drei Tage Praxis sieht dieses Modell vor. Im Rahmen dessen, freuen wir uns Katharina Kunde seit dem 1.8.2020 als Auszubildende im Montessori-Kinderhaus die kommenden drei Jahre begleiten zu können.